Gregor Wenzel

1 2 3 60

IMG_2514Das Landesliga-Team konnte heute in Spremberg beide Kämpfe souverän für sich entscheiden. Sowohl gegen SV Motor Babelsberg, als auch gegen Ludwigsfelde sicherten sich unsere Frankfurter einen 4:1 Sieg. Ein Punkt mussten sie jeweils abgeben, weil die Gewichtsklasse +90 diesmal unbesetzt blieb. Also wieder ein sehr erfolgreicher Landesliga-Kampftag für unser junges Team, das damit die Tabellenspitze verteidigt. Herzlichen Glückwunsch.

 

IMG_2448Am Wochenende fand ein internationales Judo-Turnier in Chomutov / Tschechien statt, an dem auch einige U18-Sportschülerinnen teilnahmen. Darunter auch unsere JC90-Kämpferin Valentina Stengel. In der Gewichtsklasse -52 kg gelang Valli ein sehr guter Auftakt ins Turnier. Mit einem Innenschenkelwurf brachte sie ihre Kontrahentin zu Fall und setzte sofort mit einer Würgetechnik nach, die ihre Gegnerin zur Aufgabe zwang. Weiterlesen

Tolle Aktion von unseren Youngsters gestern beim Training, mit einer klaren Forderung an DJB und DOSB, die am 19.06. über die Zukunft unseres Judo-Bundesstützpunktes entscheiden. Einige Youngsters trainieren 4x pro Woche, um später an der Frankfurter Sportschule und am Stützpunkt eine möglichst erfolgreiche Sportlaufbahn einschlagen zu können. Der Wegfall des Bundesstützpunktes würde dem Ganzen einen dicken Strich durch die Rechnung machen. Wir hoffen weiterhin auf eine objektive Bewertung unseres Standortes und dessen Erhalt!

18952868_1793960813952142_216286409692678926_n

18767531_1780769578604599_7294286934595754000_nAls Initiator der Online-Petition zum Erhalt des Judo-Bundesstützpunktes hat Gregor Wenzel heute zusammen mit Sportschüler Luc Meyer und U23-Kämpferin Ines Beischmidt die Petition mit 6050 Unterschriften dem Präsidenten des Brandenburgischen Judo-Verbandes Daniel Keller überreicht. Er wird in den kommenden Tagen die Petition dem Dt. Judo-Bund und dem Dt. Olympischen Sportbund übergeben. Nun heißt es Daumen drücken, dass der Judo-Bundesstützpunkt in unserer Oderstadt erhalten bleibt! (Foto Keller)

11754452_858349054281551_907126664372758079_oIn knapp 2 Monaten wird sich eine 17-köpfige Delegation des Judo-Club 90 Frankfurt (Oder) auf eine 3-wöchige Reise ins Heimatland ihrer Sportart begeben – ins ferne Japan. Im Rahmen des 44. Deutsch-Japanischen Simultanaustausches bekommen die Sportler dann einen tiefen Einblick in die Kultur, Lebensweise und natürlich den Sport des Landes. Besonders, weil nicht etwa in Hotels geschlafen wird, sondern in Gastfamilien. Japanischer Alltag also hautnah. Etwas Japan-Feeling konnten einige Sportler bereits im letzten Jahr erleben, als sie beim 43. Austausch Japaner für 2 Wochen bei sich zu Hause aufnahmen und gemeinsam mit ihnen ein Kultur- und Sportprogramm durchführten. Viele freuen sich darauf, den einen oder anderen Gastjapaner diesen Sommer wiederzusehen. Doch bevor es soweit ist, muss sich natürlich intensiv auf die Reise vorbereitet werden. Weiterlesen

1 2 3 60
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create
DSC07349
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 146020Besucher gesamt:
  • 37Besucher heute:
  • 161Besucher gestern:
  • 893Besucher letzte Woche:
  • 2800Besucher pro Monat:
  • 0Besucher momentan online: