Seite wählen

Luise Rietschel ist nicht zu stoppen!

Was für ein Start ins Wettkampfjahr für Luise! Von den vier absolvierten Wettkämpfen in diesem Jahr konnte sie vier Goldmedaillen mit nach Frankfurt bringen. Aber der Reihe nach…
In Vorbereitung auf die Meisterschaften ging es im Januar in Schwerin beim Hermann-Cup los. Nach starker Leistung und Frühform besiegte sie alle Gegnerinnen vorzeitig und holte sich das Selbstvertrauen für die anstehenden Höhepunkte.
Nun ging es um den Titel bei den Landesmeisterschaften u15 in Strausberg. Luise konnte an ihre starke Leistung anknüpfen und sicherte sich den ersten Titel des Jahres bis 44 kg und qualifizierte sich für die Nordost-Meisterschaft.
Keine drei Wochen später ging es wieder auf die Matte zum Jahreshöhepunkt der u15 und dem Meistertitel zwischen den Bundesländern Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg bei den Gruppenmeisterschaften. Hier überzeugte Luise nicht nur kämpferische, sondern konnte auch ihre technische Entwicklung zeigen. Sie ließ wieder alle Konkurrentinnen hinter sich und triumphierte erneut.
Der letzte Wettkampf am vergangenen Wochenende war noch einmal eine Nummer größer. Das erste Bundessichtungsturnier des Deutschen Judobundes der Altersklasse u15 in Berlin war mit weiteren Starterinnen aus Bundesländern wie Sachsen, Niedersachsen, Thüringen, Schleswig-Holstein und Hamburg besetzt. Zusätzlich wechselte Luise vor dem Wettkampf in die nächsthöhere Gewichtsklasse bis 48 kg. Im Wettkampfverlauf musste Luise alle Register ziehen, um die starke Konkurrenz zu besiegen. Aber durch eine taktisch kluge Kampfführung konnten selbst die schwierigsten Situationen gelöst werden und sie unterstreicht auch hier die starke Wettkampfleistung mit ihrem Sieg auf höchstem nationalem Niveau.
Zusätzlich konnte Anny Schmidt mit dem 5. Platz auf sich aufmerksam machen und das Ergebnis für den JC90 komplettieren.
Nun heißt es wieder ran ans Training und Vorbereitung auf die anstehenden Wettkämpfe nach den Osterferien, vielleicht sogar mit Erfolgen bei der ersten internationalen Herausforderung.

Wir drücken Luise und Anny die Daumen, weiter so.

Interesse geweckt?

Probetraining?

Dann nimm Kontakt auf oder komm einfach mal vorbei

Stendaler Str. 26

15234 Frankfurt (Oder)

 

E-Mail: info@judoclub90.de

Telefon: 0335 65488 

Telefax: 0335 65498-33