Mit dem KSV Esslingen, dem Staffelsieger der Südstaffel, war die Favoritenrolle klar formuliert. Die Außenseiterchance wollte unser JC 90 im Heimkampf nutzen, um unseren Fans eine spannende Bundesligabegegnung zu bieten. Im Vorfeld war klar, dass wir nicht unsere Bestbesetzung an den Start bekommen werden.
Der 1. Durchgang begann verheißungsvoll, indem O. Lodtka den ersten Kampf knapp gegen T. Roser gewann. Auch P. Schweder hätte gewinnen können, denn er lag lange Zeit in Führung, ehe eine Yuko Wertung für seinen Gegner F. Kurz den Kampf entschied. Danach gab es klare Niederlagen und es wurde klar, warum der KSV Esslingen Staffelsieger im Süden wurde. Mit B. Trupka, V. Lipertiali, S. Heinle und F. Garrigos standen nationale und internationale Topathleten auf der Matte. Der Halbzeitstand von 6:1 für Esslingen zeigte einen Klassenunterschied.
So ging es im 2. Durchgang darum, Schadensbegrenzung zu betreiben. Gegen den erfahrenen A. Kulisch erkämpfte A. Gutbell ein verdientes Unentschieden. Unser Kapitän T. Pille, in dieser Saison noch unbesiegt, gewann gegen F. Korthals mit einer Haltetechnik und auch A. Milenberg siegte mit Ippon. Das änderte aber nichts an der Tatsache, dass unsere junge Mannschaft gegen diese Esslinger Mannschaft noch Lehrgeld zahlen musste.
Vielleicht kann in 2 Wochen mit der einen oder anderen Verstärkung ein besseres Ergebnis, als das ernüchtere 10:3 für den KSV Esslingen erzielt werden.

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create new-instagram-text-logo
DSC07349
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 192559Besucher gesamt:
  • 18Besucher heute:
  • 89Besucher gestern:
  • 949Besucher letzte Woche:
  • 2183Besucher pro Monat:
  • 1Besucher momentan online: