JC90-Kämpfer Felix Exner gewinnt Silber in Herne

Am vergangenen Wochenende kamen die männlichen Judoka im Nordrheinwestfälischen Herne zum Bundessichtungsturnier, der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse u17, des DJB zusammen. Insgesamt kämpften die besten 250 Sportler aus ganz Deutschland um die Medaillen und den Anschluss an den Nationalkader. Die Sportschule Frankfurt (Oder) reiste dank der Hilfe vieler Eltern mit 13 Athleten, unter denen natürlich auch einige unserer starken JC90-Kämpfer vertreten waren, zur Titeljagt an.
Nach spannenden Kämpfen sind besonders Rico Buchwalter (-60 kg) und Ole Buth (-81 kg) hervorzuheben. Sie konnten alle ihre Kämpfe gewinnen und sicherten sich so die Titel in Ihren Gewichtsklassen. „Besonders Rico hat mir heut sehr gut gefallen. Er zeigte in jedem Kampf eine konzentrierte Leistung und schönes Judo.“ sagte Heimtrainer Michael Rex. Ebenso ist die Finalteilnahme von JC90-Judoka Felix Exner (-73 kg) eine hervorragende Leistung, die nur durch kleinere Fehler im Endkampf nicht belohnt wurde. “Exi” schaffte es, mit vier vorzeitig gewonnenen Kämpfen ins Finale einzuziehen. Wir gratulieren recht herzlich zur Silbermedaille!
Weitere positive Eindrücke hinterließ Kai Ole Pfirrmann. Er kämpfte sich durch die lange Trostrunde, konnte am Ende aber die gute Leistung nicht in eine Medaille umsetzen und musste sich so mit dem undankbaren 5. Platz zufriedengeben.
Etwas unglücklich gab es noch zwei 7. Plätze durch JC90-Hoffnung Elias Pracht (-66 kg) und Luc Meyer (-50 kg). Dabei fehlte es vor allem noch an den körperlichen Voraussetzungen um am Ende des langen Wettkampftages ganz oben mitzumischen.
Viele junge Athleten, wie Max Zinnagel (-46 kg), Tom Moritz und Dan Matuschowitz (beide -50 kg), hatten die Möglichkeit erstmalig auf diesen Niveau Erfahrungen zu sammeln und mussten am Ende noch Lehrgeld zahlen. Für die JC90-Kämpfer Manuel Biedermann (-60kg) und Max Müller (-66kg) reichte es diesmal nicht für eine vordere Platzierung. “Manu” konnte zwar seine ersten beiden Gegner besiegen, verlor dann aber seinen nächsten Kampf. “Mülli” erging es mit einem vorzeitig gewonnenen Kampf und einer Niederlage ähnlich.
Insgesamt fuhren die Kämpfer aus Brandenburg als bester Landesverband nach Hause und konnten einmal mehr in diesem Jahr zeigen dass die Nachwuchsarbeit an der Sportschule im Judo die erfolgreichste in ganz Deutschland ist. Anfang des kommenden Jahres gibt es ein Wiedersehen bei den Deutschen Meisterschaften und bis dahin heißt es fleißig weiter zu arbeiten um an die guten Ergebnisse anknüpfen zu können. (Michael Rex)

12202002_913260912089484_1563125655_n

JC90-Kämpfer Felix Exner (links) gewinnt die Silbermedaille!

 

Ergebnisse:
-50 kg: 7. Luc Meyer; -60 kg: 1. Rico Buchwalter; -66 kg: 7. Elias Pracht (JC90); -73 kg: 2. Felix Exner (JC90), 5. Kai Ole Pfirrmann; -81 kg: 1. Ole Buth;

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create
DSC07367
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 164297Besucher gesamt:
  • 31Besucher heute:
  • 68Besucher gestern:
  • 580Besucher letzte Woche:
  • 1531Besucher pro Monat:
  • 0Besucher momentan online: