IMG_6831Training mal anders…

Am Sonntag, 07:00 Uhr machten sich die Trainingsgruppen der U18, U21 und Frauen zusammen mit ihren Trainern auf den Weg auf die Insel Rügen. Das genaue Ziel lautete Bundeswehr-Sozialwerk in Prora, wo sich bereits Spitzenathletinnen wie Romy Tarangul, Kristin Büssow und die österreichischen Olympiahoffnungen Kathrin Unterwuchzacher und Bernadette Graf  einst fit machten.

Während seit dem Jahr 2008 jährlich ca. 15 Frauen den Strand unsicher machten, hatten die Trainer in diesem Jahr die Verantwortung für 43 junge Judoka. Diese Meute bei Laune zu halten,  zu verköstigen und von A nach B zu navigieren stellte eine Herausforderung da, die es zu bewältigen galt. Ausgewiesene Ziele waren neben der Verbesserung der allgemeinen Ausdauer, die Stärkung des Gruppenzusammenhalts, Erziehung zur Selbstständigkeit und die Vermittlung einer sportgerechten Lebensweise.

Nachdem die Bungalows des Jugendlagers bezogen wurde ging es in der ersten Trainingseinheit im Laufschritt zur Seebrücke nach Binz. Wieder in Prora folgte noch ein Kraftprogramm am Strand, dass die Athleten und Athletinnen in schwitzen brachte. Als Belohnung warteten leckere Würste, Steak und Salat. Am nächsten Morgen entschied das Los, mit welchen Partnern man den Orientierungslauf absolvieren würde. In Vierer-Gruppen und mit Landkarte ausgestattet galt es von verschiedenen Standorten wie Sellin, Sassnitz und Posewitz schnellstmöglich zurück ins Camp zu finden. Am besten gelang das der Gruppe um Robin, Lucas J., Lucas H. und Markus, die sich neben den Sieg auch über einen kleinen Preis freuten.

Das Highlight am nächsten Tag lautete „Run and Bike“. In Zweier-Teams mussten 4 Runden einer 7 km langen Strecke zurückgelegt werden. Hierbei musste immer eine Person laufen während die andere nebenher radelte. Die Anzahl der Wechsel durfte jedes Team selbst bestimmen. Diese, doch sehr intensive Trainingseinheit ließ sich selbst das Trainerteam Adrian Markov und Michael Rex nicht entgehen und pushten so ihre Schützlinge zusätzlich. Gleichzeitig versorgte der Rest des Trainerteams alle Aktiven an den Verpflegungsständen, an denen so mancher urlaubende Radfahrer auch gern Rast gemacht hätte. Als erstes kamen, nach knapp über 2 Stunden, gleich zwei Teams ins Ziel, die beste Leistung bei den Frauen zeigten Pauline und Anne, die stolz auf sich sein konnten. Am Abend folgte eine zweite Einheit am Strand. Der Lohn dieses anstrengenden Tages war ein gemütlicher Grillabend und das letzte Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft. Am nächsten Tag ging es bei herrlichen Sonnenschein dann noch in den Seilgarten, während andere noch eine Fahrradtour mit Trainer Lorenz machten. Für das i-Tüpfelchen des Trainingslagers sorgten die Sportler dann noch ganz allein. Sie veranstalteten einen gelungenen Kulturabend an dem gesungen, geraten, getanzt und gezaubert wurde.

Wir bedanken uns recht herzlichen bei allen, die beim Gelingen dieses Trainingslagers geholfen haben. Besonderer Dank gilt hierbei der guten Seele des Campingplatzes Gunther Kraft sowie unseren fleißigen Helfern Maria und Fred.

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create new-instagram-text-logo
DSC07336
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 182935Besucher gesamt:
  • 17Besucher heute:
  • 72Besucher gestern:
  • 503Besucher letzte Woche:
  • 1221Besucher pro Monat:
  • 2Besucher momentan online: