Am Wochenende fand in Greifswald die Nordostdeutsche Meisterschaft der U18 und U21 statt. Hier galt es, sich auf’s Podest zu kämpfen, um sich so für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Mit 2x Gold, 2x Silber und 2x Bronze konnte sich der JC90 gleich über einen doppelten Medaillensatz und über sechs qualifizierte Judoka freuen.

IMG_6018

Gold für Paul Schoch

Unser einziger U18-Starter Paul Schoch (E. Pracht und D. Röming sind zur Deutschen Meisterschaft gesetzt) konnte sich in der Gewichtsklasse -73 kg mit drei Siegen ins Finale kämpfen. Dort wartete sein Trainingskollege L. Kupsch (Vetschau) auf ihn. Paul wurde hier seiner Favoritenrolle gerecht, siegte vorzeitig und verschaffte sich mit seinem 1. Platz eine gute Ausgangssituation für den nationalen Höhepunkt, der in drei Wochen in Herne stattfindet.

In der U21 gingen in der Gewichtsklasse -73 kg mit Max Henke, Manuel Biedermann, Max Müller und Rico Buchwalter gleich vier JC90-Kämpfer an den Start. Auch der Sportschüler Felix Schönicke (Großbeeren) kämpfte hier um eine Medaille. Damit war leider von Anfang an klar, dass mindestens 1

BJQW4356

Mit Manu (1.), Max H. (2.) und Max M. (3.) stehen gleich drei JC90 Sportler auf dem Podest -73kg!

Frankfurter sich nicht qualifizieren würde (4 Quali-Plätze). Hinzu kamen natürlich noch die Sportler aus den anderen Bundesländern. Am Ende konnten sich Max Henke mit zwei gewonnenen Duellen und Manuel Biedermann mit drei gewonnen Duellen souverän ins Finale kämpfen. Auf Grund einer andauernden Armverletzung, trat Max dort nicht an und überließ Manuel den Titel Nordostdeutscher Meister 2018. Nach jeweils einem verlorenen und einem gewonnenen Kampf, trafen Rico Buchwalter und Max Müller in der Trostrunde aufeinander. Hier konnte sich Max mit einem sauberen tiefen Ippon-seoi-nage durchsetzen und sicherte sich so noch im kleinen Finale die Chance auf Bronze und die DEM-Quali. Diese nutzte er auch und bezwang seinen Gegner vorzeitig. Rico schied damit leider aus.

 

Robin Bahlo trat -60 kg an und kämpfte sich nach Anfangsschwierigkeiten ins Finale. Trotz Verletzung am Daumen, lieferte er sich ein spannenden Kampf mit seinem Gegner. Am Ende reichte es zwar nicht ganz für den Sieg, aber mit Silber hat sich Robin auch sicher für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

WVXI8534

Die Ffo-Sportschülerinnen Sophie Brendicke (Gold, -70), Sophie v. Zelewski (Bronze,-57) und unsere JC90-Kämpferin Lea-Sophie Bastian (Bronze, -70)

Die sechste Medaille erkämpfte mit ihrem 3. Platz Lea-Sophie Bastian (U21) in der Gewichtsklasse -70kg. Mit zwei Siegen kämpfte sie sich ins Halbfinale, musste sich dort aber der Potsdamerin Neuhold geschlagen geben. Diese Niederlage bedeutete aber gleichzeitig Bronze für unsere Frankfurterin.

Mit dem falschen Fuß muss leider Felix Exner aufgestanden sein. Mit einer Niederlage und zwei Siegen stand er im Kleinen Finale. Dort stand er aber für einen kurzen Moment völlig neben sich und das nutzte sein Gegner eiskalt aus. Mit Platz 5 verpasste Felix damit überraschend die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir bei der Deutschen Meisterschaft insgesamt 8 Judoka (6 qualifizierte, 2 gesetzte Sportler) am Start haben werden, von denen einige mit Sicherheit das Potential haben, dort um die Medaillen mitzukämpfen. Die U18 Meisterschaft wird in 3 Wochen in Herne stattfinden. Die U21er können sich auf einen Heimauftritt in 4 Wochen in der Frankfurter Brandenburghalle freuen.

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create new-instagram-text-logo
DSC07399
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 182935Besucher gesamt:
  • 17Besucher heute:
  • 72Besucher gestern:
  • 503Besucher letzte Woche:
  • 1221Besucher pro Monat:
  • 1Besucher momentan online: