In Aktion: Der JC90-Sportschüler Max Müller (-73kg, roter Gürtel) gegen seinen Gegner aus Babelsberg (links)

In Aktion: Der JC90-Sportschüler Max Müller (-73kg, roter Gürtel) gegen seinen Gegner aus Babelsberg (links); Foto: BJV, S. Hesse

Am Wochenende fand in Kleinmachnow der dritte Kampftag der Brandenburgischen Judo-Landesliga statt. Als Tabellenzweiter war das Ziel für die JC90-Judoka klar: Die Tabellenspitze erobern. Durch lang- und kurzzeitige Verletzungen geplagt, standen die Vorzeichen leider nicht günstig für die Frankfurter Judoka. Nur vier einsatzfähige Judoka (ein Mannschaftskampf wird mit 5 Gewichtsklassen gekämpft) konnten den Weg nach Kleinmachnow antreten und so musste erneut von Beginn an ein Punkt pro Kampf an die Gegner abgegeben werden. Bitter, denn ausgerechnet an diesem Tag ging es in das Spitzenduell gegen den Tabellenführer Ludwigsfelde, die sich in dieser Saison personell sehr gut verstärkt haben.
Aber Judoka geben niemals auf und so waren alle JC90-Kämpfer gewillt, trotzdem die vier anstehenden Mannschaftskämpfe für sich zu entscheiden.
Als erstes traten die jungen Frankfurter gegen die Kampfgemeinschaft SV Motor Babelsberg / JV Königs Wusterhausen an, wobei der JC90 am Ende mit 3:2 als Sieger die Matte verließ.
Als nächstes kam es zur spannenden Begegnung mit dem Tabellenführer Ludwigsfelde. In der Hinrunde vor der Sommerpause musste der JC90 eine knappe 2:3 Niederlage hinnehmen. Paul Schoch (-81) machte den Beginn gegen den erfahrenen Paul Gaffke. „Schochi“ zeigte einen tollen Kampf und hatte mehrfach die Möglichkeit, den Kampf für sich zu entscheiden. Gaffke konnte dennoch mit etwas Glück den Kampf drehen und einen Last-Minute-Sieg für Ludwigsfelde erzielen. Im zweiten Duell trat der JC90-Kapitän Oliver Lodtka an. Erneut musste er eine Gewichtsklasse höher kämpfen, da sich der eingeplante -90 kg Kämpfer des JC90 zuvor in Japan beim Trainingslager verletzte. Gegen den daher deutlich größeren und schweren Gegner erzielte „Oli“ nach 2,5 Minuten einen halben Punkt, den er mit viel Kampfgeist zu verteidigen wusste. Doch kurz vor Kampfende verletzte sich der Frankfurter Kapitän bei einer Aktion des Gegners am Knie und konnte nicht mehr weiterkämpfen. Sehr bitter, denn so stand es bereits 2:0 für Ludwigsfelde und da die Gewichtsklasse +90kg vom JC90 nicht besetzt werden konnte, stand mit 3:0 bereits mit Ludwigsfelde der Sieger fest. Max Müller zeigte nochmals einen spannenden Kampf, der bis ins GoldenScore ging. Hier machte sich aber seine kleinere Verletzung am Ellenbogen bemerkbar, durch die er nicht mehr 100% seinen Griff durchsetzen konnte und am Ende ebenfalls verlor. Nur Eric Schulz konnte für den JC90 noch einen Ehrenpunkt holen. Mit 1:4 verloren die Titelverteidiger des JC90 die Begegnung und mussten noch eine zusätzliche Verletzung des Kapitäns hinnehmen. So konnten in den letzten zwei Kämpfen nur noch 3 Athleten antreten. Es mussten also alle gewinnen, um bei den verbleibenden Kämpfen als Sieger von der Matte zu gehen. Dank absoluten Kampfgeist und unbedingten Siegeswillen gelang dies auch mit Bravour. Sowohl gegen das Team Lausitz, als auch gegen des JSV Bernau gelang der 3:2 Erfolg. Wobei die JC90-Sportschüler mit tollen Wurftechniken überzeugten. So konnte der Judo-Club 90 am Ende des Kampftages 3 Siege und 1 Niederlage verzeichnen und zumindest den 2. Platz in der Tabelle festigen. Mit einem Sieg mehr steht Ludwigsfelde weiterhin an der Spitze der Gesamttabelle. Eine Eroberung der Tabellenspitze in zwei Wochen am letzten Kampftag ist so für den JC90 leider nur noch theoretisch mit viel Schützenhilfe der anderen Teams möglich. Viel wichtiger wird es sein, die 3 letzten Duelle für sich zu entscheiden, um zumindest den Vize-Meistertitel zu sichern. Wir hoffen, dass dem JC90 für diese Aufgabe am 22.09. in Spremberg wieder alle Kämpfer zu Verfügung.

Ergebnisse:

JC90 vs. KG Babelsberg / KWh 3:2
JC90 vs. Ludwigsfelde 1:4
JC90 vs. Team Lausitz 3:2
JC90 vs. JSV Bernau 3:2

Tabelle:

1. Ludwigsfelde (20:2), 2. JC90 Ffo (18:4), 3. KG RSV Eintracht / PSV Ffo (16:6), 4. JC bad Belzig 93 (10:10), 5. KG Babelsberg / KWh (8:12), 6. JSV Bernau (6:14), 7. KG Team Lausitz (4:18), 8. KSC Strausberg (2:18)

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create new-instagram-text-logo
DSC07336
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 194665Besucher gesamt:
  • 26Besucher heute:
  • 88Besucher gestern:
  • 639Besucher letzte Woche:
  • 1244Besucher pro Monat:
  • 1Besucher momentan online: