Am Wochenende fand in Hamburg die Deutsche Meisterschaft der Männer und Frauen statt. Kristin Büssow und Oliver Lodtka (beide vom Frankfurter Judo-Club 90 e.V.) vertraten hierbei unsere Oderstadt. Den Anfang machte am Samstag Kristin Büssow in der Gewichtsklasse +78 kg. Trotz einer starken Verletzung am Daumen, was beim Griffkampf natürlich sehr nachteilig ist, trat sie souverän und selbstbewusst auf. Mit vollem Punkt schickte die Frankfurterin, nach einem Freilos, ihre erste Gegnerin von der Matte. Im Halbfinale wartete die stark auftretende Clarissa Taube (Osnabrück). Beide Kämpferinnen neutralisierten sich gegenseitig und Kristin Büssow hatte mit ihrer Handverletzung immer mehr zu kämpfen. Am Ende reichte es aber knapp mit 0:3 Bestrafungen für den Finaleinzug. Hier beschlossen Kristin und ihr Trainer Benny Biemüller allerdings nicht mehr anzutreten, um die Handverletzung nicht noch zu verschlimmern. Schließlich ist das Jahr noch jung und viele weitere Aufgaben warten auf unsere Frankfurterin. Wir gratulieren Kristin Büssow zum Vize-Meistertitel. Und auch unser jüngster Nachwuchs wird stolz sein, von einer so erfolgreichen Sportlerin trainiert zu werden. Oliver Lodtka trat am Sonntag in der stark besetzten Gewichtsklasse -73 kg an. Nach einem Freilos traf er auf den mehrfachen Medaillengewinner bei Europacups Julian Kolein (Großhadern). Anfangs konnte „Oli“ noch gut mithalten und erzielte sogar eine kleine Wertung. Doch Kolein ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und besiegte unseren Frankfurter am Ende mit 2 halben Punkten. Kolein schaffte es am Ende bis ins Finale, wodurch Oliver Lodtka in die Hoffungsrunde rutschen konnte. Aber auch hier reichte es für den Oderstädter nicht zum Sieg. Am Ende landete er auf dem 9. Platz. Wir sind trotzdem stolz, dass er den Judo-Club 90 e.V. und unsere Stadt bei der deutschen Meisterschaft vertreten hat. Wir freuen uns über die Silbermedaille von Kristin Büssow und wünschen ihr auf diesem Wege natürlich eine schnelle Genesung für ihre Hand. Der Frankfurter Olympia-Stützpunkt konnte sich noch zwei weitere Medaillen sichern. Ines Beischmidt (-52 kg, JC Großbeeren) schaffte es nach ihrem Vize-Meistertitel von 2015 endlich und hoch verdient ganz nach oben! Herzlichen Glückwunsch zum Meistertitel. Ihre Trainingspartnerin Jenny Werner (-70 kg, Rathenower JC) kämpfte sich ebenfalls bis ins Finale, musste sich dort aber knapp geschlagen geben. Wir gratulieren zur Silbermedaille. Nun heißt es, die Regenerationsphase bestmöglich zu nutzen, um bei den nächsten großen Aufgaben erneut ganz weit vorn zu landen.

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create new-instagram-text-logo
DSC07349
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 192328Besucher gesamt:
  • 31Besucher heute:
  • 90Besucher gestern:
  • 879Besucher letzte Woche:
  • 1952Besucher pro Monat:
  • 1Besucher momentan online: