DSC03757Am vergangenem Samstag fand in Zernsdorf (bei Königs Wusterhausen) der Halloween Cup für die Altersklassen U9 / U11 und U13 statt. Insgesamt kämpften 180 junge Judoka aus 10 Vereinen und den Bundesländern Brandenburg, Berlin und Sachsen um die Medaillen. Auch der Frankfurter Judo-Club 90 e.V. nutzte dieses nahegelegene Turnier und reiste mit einer 26-köpfigen Delegation an. Darunter schon erfahrene U13er, aber auch Kinder, die ihren ersten Wettkampf bestritten und so natürlich sehr aufgeregt waren. Ihrer Konkurrenz keine Chance ließen Anni Schütze (U13, -44kg), Hedwig Werner (U13, -33kg), Charlotte Nettesheim (U13, -40kg), Dominik Kiefert (U11, -35kg) und Oliver Bönisch (U11, -28kg). Besonders „Oli“ und Dominik zeigten ein sehr starkes Auftreten und besiegten ihre Gegner mit tollen Eindrehtechniken. Aber auch Anni wird sich diesen Tag im Kalender markieren, denn sie stand zum ersten Mal ganz oben auf dem Podest. Herzlichen Glückwunsch den fünf Goldmedaillengewinnern. Mit ebenfalls starker kämpferischer Leistung und technischer Vielfalt rutschten Elias Belitz (U9, -27kg), Nick Jechow (U9, -42kg), Niclas Witt (U9, +46kg), Fynn Lobback (U13, -50kg), Maximilian Scholz (U13, -40kg) und Nick Schwenk (U13, +50kg) zwar knapp am 1. Platz vorbei, können sich aber zu Recht über Silber freuen. Bei den vielen 3. Plätzen sind vor allem Faina Mikhalkevich (U9, -33kg) und Vladimir Tverdokhleb (U9, -32kg) hervorzuheben. Beide bestritten ihren ersten Wettkampf, traten mit Mut auf die Kampffläche und griffen beherzt auch gegen höhergraduierte Gegner an. Auch von Niederlagen ließen sie sich nicht demotivieren, sondern zeigten in Folgekämpfen, wie es besser geht. Mit jeweils 2 gewonnenen Kämpfen können Faina und „Vladi“ stolz über ihre erste Bronzemedaille sein. Der vielleicht unglücklichste Drittplatzierte war Michel Burdag (U11, -35kg). Er hatte seine Gegner zu jeder Zeit im Griff und war ihnen auch technisch überlegen. Nach einer schnellen Führung im Halbfinale bekam Michel aber Nasenbluten und weil die Sanitäter nichts zum Stillen der leichten Blutung hatten, musste er den Kampf aufgeben. Anschließend sicherte er sich im kleinen Finale die Bronzemedaille.
Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf für die Frankfurter Youngsters des JC90, der Mut und Zuversicht für kommende, größere Aufgaben machen kann. Auch diejenigen, für die es diesmal nicht für eine Medaille gereicht hat, sollten sich nicht entmutigen lassen. Viele haben schon gute Ansätze in ihren Kämpfen gezeigt, die es nun im Training weiter zu trainieren gilt. Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und nun natürlich auch schöne Oktoberferien!

Ergebnisse

1. Platz: Anni Schütze, Hedwig Werner, Charlotte Nettesheim, Dominik Kiefert, Oliver Bönisch

2. Platz: Niclas Witt, Maximilian Scholz, Fynn Lobback, Nick Schwenk, Nick Jechow, Elias Belitz

3. Platz: Pia Bischof, Faina Mikhalkevich, Vladimir Tverdokhleb, Monty Preusche, Michel Burdag, Lucas Knust, Alicia Pracht, Maria Schoch

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create new-instagram-text-logo
DSC07381
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 192556Besucher gesamt:
  • 15Besucher heute:
  • 89Besucher gestern:
  • 946Besucher letzte Woche:
  • 2180Besucher pro Monat:
  • 0Besucher momentan online: