IMG_4487Seit Freitagnachmittag läuft im Stadtzentrum das alljährliche Hansestadtfest “Bunter Hering”. Wer gestern (Samstag) dort unterwegs war, hatte die Möglichkeit, gleich 2x unseren Judo-Club 90 e.V. in Aktion zu sehen. Den Anfang machten unsere Youngsters, die zusammen mit unseren Sportschülern des JC90 eine kleine Judo-Show den vielen Zuschauern zeigten. Angeleitet von Trainer und Jugendwart Gregor Wenzel und moderiert von unserer ehemaligen Vize-Weltmeisterin und Europameisterin Susi Zimmermann wurde neben der Fallschule und vielen verschiedenen Wurftechniken, auch von unseren Judoka gezeigt, wie das Ganze in einer Wettkampf-Situation aussieht. Das Highlight unserer Show war die Demonstration der Selbstverteidigung von unserem 5-jähriger Lennart v. Boekel, der den angreifenden Sportschüler Max Gubernus gekonnt auf die Judo-Matte warf und dafür großen Jubel von den Zuschauern erhielt.

Wir möchten uns ganz herzlich bei den Verantwortlichen des Stadtfestes bedanken, die uns den Auftritt relativ kurzfristig ermöglichten, sowie bei den vielen Zuschauern, die uns anfeuerten und applaudierten. Ein großes Dankeschön natürlich auch an unsere Judoka des Youngster-Teams und der Sportschule, die bei der Show mitwirkten und bei den Eltern und Großeltern, die sich für ihre Kinder Zeit nahmen und tolle Fotos machten.

IMG_4481Am Nachmittag (ca. 18 Uhr) begann dann das 7. Erdgasbus-Ziehen der Stadtwerke Frankfurt (Oder). Wieder wurden viele Vereine von den Stadtwerken eingeladen, um sich zu messen. Ziel war es, den 11,5t schweren Bus möglichst schnell 30m zu ziehen. Dabei durfte jedes Team maximal aus 5 Sportlern bestehen. Dieses Jahr gingen an den Start: 1. FC Frankfurt (Fußball), RSV Hansa 90 (Ringen), FRC 90 (Radsport), FHC (Handball), zwei Teams des SV Armwrestlings und natürlich unser Judo-Club 90-Team. Unser Team bestand in diesmal aus Oliver Lodtka, Toni Grohn, Paul Soch, Nick Bobrowski und Robert Strohschein. Angefeuert von vielen Vereinsmitgliedern setzte unser Team den schweren Bus mit aller Kraft in Bewegung und zog ihn in einer Zeit von 10,85 Sekunden ins Ziel. Großer Jubel, denn erstmals wurde eine Zeit von unter 11 Sekunden beim Erdgasziehen erreicht. Die Favoritenteams der Armwrestler konnten allerdings nochmals diese Zeit unterbieten und schafften es in unglaublichen 10,62 Sekunden. Ihr zweites Team zog den Bus in 10,82 Sekunden und sicherte sich denkbar knapp vor unseren Judo-Team den zweiten Platz. Wir sind dennoch sehr stolz auf unser Team, das einen sehr guten 3. Platz erreicht hat und alle Sportarten, außer Armwrestling,weit hinter sich gelassen haben. Und das, obwohl sie am Vormittag noch beim Ranglistenturnier in Strausberg aktiv waren und mit viel körperlichen Einsatz dort fantastische Ergebnisse erzielten: Oliver Lodtka (1. Platz), Toni Grohn (2. Platz), Nick Bobrowski und Robert Strohschein (3. Platz), Paul Schäfer (5. Platz). Bericht dazu folgt.

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create new-instagram-text-logo
DSC07349
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 192258Besucher gesamt:
  • 51Besucher heute:
  • 115Besucher gestern:
  • 887Besucher letzte Woche:
  • 1882Besucher pro Monat:
  • 0Besucher momentan online: