Warning: Parameter 2 to wp_plugin_associated_posts::Filter_Posts_Result() expected to be a reference, value given in /kunden/118947_15234/webseiten/wp/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Gruppenbild_StadtwerkePokal

Mit 36 Kindern der Altersklasse U9 und U11 ging der Judo-Club 90 Frankfurt (Oder) beim Pokalturnier der Stadtwerke an den Start. 26 Vereinen aus Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und sogar ein Team aus Polen kämpften mit insgesamt ca. 270 Nachwuchs-Judoka um die begehrten Medaillen und den Mannschaftspokal. Alle Kinder fieberten schon seit Wochen auf diesen einen Tag hin und auch Sportschüler und Eltern halfen bei der umfangreichen Vorbereitung.
Begonnen wurde mit den leichten Mädels der U11 bis 24 kg. Hier zeigte Hedwig Werner, dass an diesem Tag kein Weg an ihr vorbei führte. Sie gewann die Goldmedaille und steuerte somit die ersten Punkte für die Mannschaftswertung bei. In der Gewichtsklasse bis 28 kg sorgten Eddi Harz und Bennet Mendel für Furore. Beide gewannen alle ihre Vorkämpfe und standen somit gemeinsam im Finale. Hier spielte Eddi seine Wettkampferfahrung aus und entschied dieses Duell für sich. Einen tollen zweiten Platz sicherte sich Jasmin Müller (-23 kg). Die junge Kämpferin kann stolz auf diese Leistung sein. In der Gewichtsklasse über 46 kg zeigte Lucas Deutschländer was in ihm steckt. Er gewann seine beiden Kämpfe vorzeitig und belegte somit den 1. Platz. Weitere sehr gute Leistungen zeigten, Lenny Seifert (-23 kg), der Silber gewann, sowie Josef Voroshilovskij (-40kg) und Fynn Lobback, die mit Bronze belohnt wurden. Alle bewiesen Kämpferherz und technisches Geschick mussten sich jedoch neben vielen gewonnen Kämpfen einmal geschlagen geben.

Bei der Siegerehrung stieg die Spannung dann ins Unermessliche. Sollte es am Ende für einen Mannschaftspokal reichen? Das Trainer-Team um Gregor Wenzel und Susi Zimmermann war unsicher. Alle Kinder hatten ihr Bestes gegeben, zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung mit der sie sehr zufrieden sein konnten. Das war allen klar. Doch würde sich die Anstrengung am Ende bezahlt machen? Die Antwort lautete JA! Am Ende war der Jubel groß, als die U9 einen tollen 2. Platz in der Mannschaftswertung belegte und sich nur knapp dem UJKC Potsdam geschlagen geben musste. Als unsere Kämpfer der Altersklasse U11 sogar den ersten Platz belegten, gab es kein Halten mehr. Glückliche Gesichter bei allen Kindern, Trainern und Eltern. Dieser Wettkampf zeigte, dass der JC-90 zu einem tollen Team zusammen gewachsen ist. Das dieser Erfolg möglich war verdanken wir dabei im besonderen Maßen den Stadtwerken der Stadt Frankfurt (Oder), ein Sponsor der den Verein schon über Jahre unterstützt und ohne die, die Ausrichtung des Turniers nicht möglich gewesen wäre.
Danken möchten wir auch folgende Sponsoren für die tolle Unterstützung: AOK Nordost, DAK, Sparkasse, SMC Center, MäcGeiz, Wasserwerke Ffo, Mercedes Autohaus Ffo, IHK Ffo, Märkische Oderzeitung, Deutscher Judo-Bund, Johanniter, Brauerei Ffo, Bastelstube Firchau und vielen weiteren privaten Helfern.

U11

Platz 1: Hedwig Werner (-24 kg), Lucas Deutschländer (+46 kg)

Platz 2: Lenny Seifert (-23 kg)

Platz 3: Nick Schwenk (+46 kg), Fynn Lobback (-31 kg), Josef Voroshilovskij (-40 kg), Josie Karras (-26 kg)

Platz 5: Maxim Bernwald (-23 kg), Samira von Böckel (-24 kg), Celiné Holldorf (-40 kg), Emma-Sophie Syring (-36 kg), Anna     Sophie Biener (-28 kg)

U9

Platz 1: Eddi Harz (-28 kg)

Platz 2: Bennet Mendel (-28 kg), Jasmin Müller (-23 kg), Sadie Guth (-34 kg), Tobias Minack (-34 kg)

Platz 3: Lia Leppert (-21 kg), Ryan Leppert (-21 kg), Noel Kons, Martha Mrugowsky (-23 kg)

Platz 5: Lennart von Böckel (-21 kg)

Text: S. Zimmermann

Fotos: M. Wenzel

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create new-instagram-text-logo
DSC07361
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 221269Besucher gesamt:
  • 60Besucher heute:
  • 101Besucher gestern:
  • 649Besucher letzte Woche:
  • 1775Besucher pro Monat:
  • 0Besucher momentan online: