Unsere Vize-Deutsche Meisterin Johanna Blietz ging heute beim Europa-Cup in St. Petersburg an den Start. In ihrer Gewichtsklasse -70 kg traf Johanna nach einem Freilos auf die Brasilianerin NESI. Unsere Frankfurterin startete hellwach in das Wettkampfgeschehen, dominierte den Kampf und schaffte es sogar, ihre Gegnerin mit einem sauberen Innenschenkel-Wurf (Uchi-mata) mit vollem Ippon zu besiegen. Nun wartete die Französin OLARTE auf Johanna. Eine starke Kontrahentin, die eine Woche zuvor beim Europa-Cup in Lignano/Italien die Favoriten der Gewichtsklasse bezwingen konnte. Johanna blieb hochkonzentriert und ließ nur wenige Angriffe der Italienerin zu. Mit einem Ura-naga konnte sie ihre Gegnerin sogar auf die Seite werfen und mit einem Yuko in Führung gehen. Nun galt es diesen kleinen Vorsprung über die verbliebene Zeit zu retten, was Johanna auch sehr geschickt gelang. Zwar musste sie, um die Angriffe ihrer Kontrahentin zu verhindern, 3 Bestrafungen in Kauf nehmen, konnte so die Yuko-Führung aber taktisch clever über die Zeit bringen und ins Halbfinale einziehen. Gegen die amtierende Niederländische Meisterin und Bronze-Medaillengewinnerin der U21 WM (2015) Natascha AUSMA musste sich Johanna leider nach etwa einer Minute geschlagen geben. Im kleinen Finale um die Bronze-Medaille wartete erneut eine Französin auf unsere JC90-Kämpferin. Es wurde ein “Kopf an Kopf – Rennen” das Johanna am Ende mit 0:2 Bestrafungen für sich entscheiden konnte.

Wir gratulieren Johanna Blietz zu ihrer gezeigten Leistung und der erkämpften Bronze-Medaille!

Johanna Blietz (re.) mit Anna Maria Wagner (Gold -78 kg)

Johanna Blietz (re.) mit Anna Maria Wagner (Gold -78 kg)

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create
DSC07381
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 164022Besucher gesamt:
  • 65Besucher heute:
  • 91Besucher gestern:
  • 675Besucher letzte Woche:
  • 1257Besucher pro Monat:
  • 2Besucher momentan online: