3. Kampftag der Judo Landesliga in der Brandenburghalle

14339789_1198807323475152_1054406825_oInsgesamt sind wir sehr zufrieden mit der der Leistung der Mannschaft und der Organisation bei unserem Heimkampfdebüt“, so Adrian Markov, Trainer der JC 90 Landesligamannschaft.
Dabei lagen schwere Aufgaben vor der Mannschaft und dem Verein. Im letzten Kampftag der Vorrunde ging es vergangenen Sonntag gleich im ersten Kampf gegen den Tabellenführer und später sollte es noch zum prestigeträchtigen Kampf gegen den PSV kommen. Des Weiteren war der JC 90 zum ersten Mal Ausrichter einer Landesligaveranstaltung und wollte sich natürlich bestmöglich in den Ligabetrieb einfügen, eventuell die Erfahrungen aus unzähligen Bundesligaduellen für einen neuen Standard mit einfließen lassen.
Wir freuen uns sehr auf die Aufgabe und sind sicher, allen Anforderungen gerecht zu werden“, sagte Rudolf Hendel, Manager und Organisator des JC 90 zur Ausrichtung des Kampftages.
Gleich der erste Kampf des Tages war wegweisend und verdiente besondere Aufmerksamkeit. Es ging gegen den aktuellen Tabellenführer und Landesligameister der letzten Jahre, den KSC Strausberg. Zusätzlich war es sehr unglücklich gewählt, auch noch das Kampfgericht aus Strausbergern zu besetzten. Dennoch konnten durch eine konzentrierte und angergierte Leistung der erste Sieg des Tages mit 3:1 eingefahren werden. Besonders hervorzuheben ist wieder einmal der Kapitän der Mannschaft Oliver Lodtka, der zwei Gewichtsklassen höher an den Start ging und souverän seine Klasse zeigte.
Schon in diesem Kampf hat die Mannschaft gezeigt, was in Ihr steckt und überzeugend dem Tabellenführer die Grenzen aufgezeigt.“ sagte Trainer Michael Rex zum ersten Kampf.
Im zweiten Kampf gegen den Judoverein aus Königs Wusterhausen wechselten die Trainer in 3 Gewichtsklassen durch und besonders die jungen Athleten wussten zu überzeugen und brachten dem JC den zweiten Sieg mit 3:2 des Tages ein.
Nun waren die Weichen für einen spannenden letzten Kampf des Tages um die Tabellenführung gestellt. Als Gegner stand dem JC 90 die Kampfgemeinschaft bestehen aus dem RSV Eintracht Teltow und PSV Frankfurt (Oder) auf der Matte gegenüber. Die Zuschauer waren zahlreich auf beiden Seiten in der Brandenburghalle vertreten und sahen erwartungsvoll der Begegnung entgegen. Aber schnell zeigten die erfahrenen Kämpfer und jungen wilden Sportschüler, wer an diesem Tag als Tabellenführer die Halle verlassen will. Nach Siegen von Karsten Huhnke, Oliver Lodtka und Kai Ole Pfirrmann war der Kampf schon nach den ersten Kämpfen mehr als deutlich entschieden. Umso schöner waren die Anschlusssiege von Rico Buchwalter und Felix Exner, die beeindruckend das Potential der Mannschaft mit einem Endstand von 5:0 demonstrierten.
Die Leistung unserer Jungs, Stimmung in der Halle und Organisation der Veranstaltung haben einen Hauch von den alten Bundesligakämpfen zurück in die Brandenburghalle gebracht. Das war unser Ziel und wir können nun zufrieden mit der Mannschaft in einen gemeinsamen Abend gehen.“ sagte Adrian Markov zum Ende des Kampftages.
Am 15.10. geht es dann bei den Playoffs am letzten Kampftag in Ludwigsfelde um die endgültigen Platzierungen der Saison, zu dem der JC 90 mit toller Vorleistung als Tabellenführer anreisen kann. (Rex)

Aufstellung Landesligamannschaft 3.KT
66kg: Max Müller, Rico Buchwalter; 73kg: Oliver Lodtka, Felix Exner; 81kg: Kai Ole Pfirrmann, Christian Zenker; 90kg: Daniel Leppert; +90kg: Karsten Huhnke, Andre Pflaum

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create
DSC07399
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 146195Besucher gesamt:
  • 102Besucher heute:
  • 110Besucher gestern:
  • 957Besucher letzte Woche:
  • 2975Besucher pro Monat:
  • 0Besucher momentan online: