IMG_0752Am Sonntag fand in der Judohalle des Frankfurter Olympiastützpunktes der U12 Team-Cup statt. Als Gastgeber richtete der JC90 erstmalig ein solches Mannschaftsturnier aus, auch auf Hinblick und als Training für den im Mai stattfindenden Landesjugendpokal. So trafen sich am Sonntagvormittag neun Mannschaften aus fünf Vereinen, die um die Medaillen und Pokale kämpften. Jugendwart Gregor Wenzel erhofft sich, dieses Turnier in den kommenden Jahren genauso in den Wettkampfkalender Brandenburgs zu verankern, wie es das große „Pokalturnier der Stadtwerke“ geschafft hat, das am 29./30. April erstmalig, auf Grund der hohen Teilnehmerzahlen an zwei Tagen stattfindet. So soll auch der Team-Cup von Jahr zu Jahr wachsen und es in die große Brandenburghalle schaffen. Mit den starken Teams aus Potsdam, Oranienburg, Hoppegarten, Königs Wusterhausen und natürlich dem ausrichtendem JC90, stimmte auf jeden Fall die Qualität des Wettkampfes am Sonntag.
Nach der Eröffnung durch Vereinspräsident Gundolf Schülke, ging es sofort ins Kampfgeschehen. Gekämpft wurde mit 6 männlichen und 3 weiblichen Teams jeweils im Pool-System jeder gegen jeden. Mit einem 4:3 gegen Königs Wusterhausen sicherten sich die Frankfurter Jungs den ersten Sieg, der natürlich immer sehr wichtig für die weitere Kampfmoral ist. Diese war umso wichtiger, weil schon im zweiten Kampf die starken Potsdamer warteten. Leider blieben die Frankfurter Youngsters hier chancenlos. Die starken osteuropäischen Kämpfer aus Potsdam bewiesen erneut, dass sie eine ganz andere Kampfmoral haben als unsere Kinder. Zwar konnte der JC90 in den schweren Gewichtsklassen noch zwei Siege und ein Unentschieden einfahren, am Ende setzte sich der UJKC Potsdam aber relativ deutlich mit 4:2 durch, bezwang auch alle anderen Mannschaften und holte am Ende verdient den großen Pokal für den ersten Platz. Für unsere JC90-Kämpfer hieß es nun Vollgas geben, denn den zweiten Platz wollten sie sich unbedingt sichern. Mit Siegen gegen Hoppegarten (4:2), Oranienburg I (4:3) und Oranienburg II (7:0) gelang ihnen das auch souverän und die Sportler strahlten bei der Siegerehrung über die Silbermedaillen und den Pokal für den zweiten Platz!
IMG_0746Auch die JC90-Mädchen erkämpften sich Silber. Sie mussten sich ebenfalls gegen Potsdam geschlagen geben. Obwohl das Ergebnis von 2:4 deutlicher ist, als das im Kampf der Fall war. So bestimmten die starkem Frankfurter Leichtgewichte Hedwig Werner und Charlotte Nettesheim zwar ihre Kämpfe im Stand, gerieten aber durch Unachtsamkeit im Boden in eine Festhalte, aus der sie sich nicht mehr befreien konnten. Umso toller, dass in den höheren Gewichtsklassen Shania Metz und Sahra Taskiran, die beide erst seit kurzer Zeit Judo trainieren, gegen ihre Kontrahentinnen mutige Angriffe zeigten und sich durchsetzen konnten. Gegen Oranienburg wurde es dann richtig spannend. Hier entschied sich, wer am Ende Silber und wer Bronze erhielt. Es wurde ein Kopf an Kopf Rennen, bei dem die Führung immer wechselte. Durch ein Unentschieden hieß das Ergebnis am Ende 3:3 und auch nach Unterpunkten (30:30) konnte kein Sieger ausgemacht werden. Da die Frankfurterinnen allerdings das bessere Ergebnis gegen Potsdam erzielten, konnten sie sich, gemeinsam mit den Jungs, über Silber freuen.
Insgesamt war es ein sehr gelungener Auftakt für den U12 Team-Cup mit vielen tollen und spannenden Kämpfen und einer sehr schönen Atmosphäre, da natürlich jeder Judoka lautstark von seinen Teamkollegen angefeuert wurde. Besonders für die jungen Sportler ist es eine tolle Erfahrung, mal im Team kämpfen zu können, da sie sonst ja Einzelkämpfer sind.
Von den anderen Vereinen kam auch gutes Feedback und so sind wir guter Dinge, den Frankfurter Team-Cup 2018 in die nächste Auflage zu bringen.
Bedanken möchten wir uns beim Frankfurter Sportzentrum für die technische Ausstattung, bei den Kampfrichtern, die einen tollen Job gemacht haben, bei Familie Biedermann für die ärztliche Absicherung und natürlich bei den Eltern, die geholfen haben, die Halle auf- und wieder abzubauen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr bzw. auf das erneute Aufeinandertreffen der Mannschaften beim Landesjugendpokal U12.

Für den JC90 traten an:
Jungs: Oliver Bönisch, Lucien Calliebe, Joel Korthals (jeweils -28kg), Eddi Harz, Maximilian Scholz (beide -32 kg), Fynn Lobback (-37 kg), Tobias Minack (-43 kg), Lukas Bönisch (-46 kg), Malte Wendt (-50 kg), Lucas Deutschländer und Nick Schwenk (beide +50 kg)

Mädchen: Hedwig Werner (-28kg), Charlotte Nettesheim, Christin Bonack (beide -32 kg), Anni Schütze (-38 kg), Emma Linke (-45 kg), Shania Metz (-48 kg) und Sahra Taskiran (-52kg)

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create
DSC07381
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 156486Besucher gesamt:
  • 8Besucher heute:
  • 103Besucher gestern:
  • 558Besucher letzte Woche:
  • 1267Besucher pro Monat:
  • 0Besucher momentan online: