DSC00272

Fynn hat seinen Gegner fest unter Kontrolle!

Heute (21.02.) fand in Kremmen das Autohaus-Lambeck-Turnier für die Jahrgänge 2006, 2007 und 2008 statt. Mit 100 Teilnehmern zwar widererwartend ein eher kleines Turnier, das aber durch die Teilnahme von einigen starken Berliner Vereinen nicht an Qualität verlor. Krankheitsbedingt dezimiert waren von unseren U11-Youngsters nur 10 Judoka am Start. Doch das kleine JC90-Team war hochmotiviert beim Medaillenkampf ein Wort mitzureden.  Dank guter Organisation von unseren Judo-Freunden des JC “Samura” Oranienburg konnte der Wettkampf pünktlich um 10.00 Uhr starten. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Fynn Lobback (-34 kg), der am vorherigen Tag bereits in der U13 sein Bestes gab und dort einen tollen 7. Platz erkämpfte. In seiner eigentlichen Altersklasse U11 bewies Fynn, dass er zu den Besten des Landes gehört. Mit 3 Ippon-Siegen in Folge sicherte er sich souverän die Goldmedaille.  Auch Arved Hagen Hein (-46 kg) bewies gute kämpferische Leistung, griff mutig und beherzt an und wurde am Ende, ebenso wie Lucas Deutschländer (+46 kg) mit dem 1. Platz belohnt. Zwei weitere Goldmedaillen sicherten sich unsere Youngsters-Damen Hedwig Werner (-26 kg) und Josie Karras (-28 kg). Beide mussten zwar jeweils eine Niederlage einstecken, aber dank der hohen Unterpunkte in ihren gewonnenen Kämpfen, ließen sie die Konkurrenz am Ende hinter sich. Die noch junge Kämpferin Charlotte Nettesheim (-28kg), konnte ihren Trainer Gregor Wenzel diesmal besonders überraschen. Trotz noch sehr geringer Wettkampferfahrung griff “Lotti” mutig mit verschiedensten Würfen an und schaffte es sogar im letzten Kampf des Tages gegen eine starke Berlinerin einen Sieg einzufahren. Durch diesen gewonnenen Kampf konnte sie sich über eine Bronzemedaille freuen. Für Lukas Bönisch (-40 kg), Maximilian Scholz (-31 kg) und Tobias Minack (-40 kg) hieß es diesmal Lehrgeld zahlen. Auch wenn das JC90-Trio gute Ansätze zeigte, ließen sie sich aus Sicht ihres Trainers etwas zu sehr vom aggressiven Kampfstil der Berliner einschüchtern und blieben so mit jeweils 5. Plätzen unter ihren eigentlichen Möglichkeiten. Aber auch solche Tage gehören zum Sport. Aus Wettkämpfen lernt man, egal wie sie am Ende ausgehen. Deshalb heißt es weiter fleißig trainieren und auch die nächsten Turniere tatenkräftig angehen.

Wir gratulieren den 6 Medaillengewinnern der Youngsters und freuen uns auf nächste Wettkampfberichte.

IMG_6049

Strahlende und enttäuschte Gesichter – die zwei Seiten des Sports. Wir freuen uns aber, dass die Strahlenden überwiegen!

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Facebook-create new-instagram-text-logo
DSC07336
DJB-Vereinszertifikat
Wir danken unseren Sponsoren
Count per Day
  • 192336Besucher gesamt:
  • 39Besucher heute:
  • 90Besucher gestern:
  • 887Besucher letzte Woche:
  • 1960Besucher pro Monat:
  • 3Besucher momentan online: